Imkerei-Seidt.de - Honigversand - Bienenerzeugnisse - Direktvermarktung
Imkerei, Honig, Imker, Blütenhonig, Imkereiprodukte Online, Blütenpollen, Met, Gelee Royale

Honig ist ein von Honigbienen zur eigenen Nahrungsvorsorge aus dem Nektar von Blüten oder Honigtau erzeugtes Lebensmittel, das von Imkern gewonnen wird. Er besteht aus etwa 200 verschiedenen Inhaltsstoffen. Die Zusammensetzung kann je nach Honigsorte sehr unterschiedlich sein. Die mengenmäßig wichtigsten Inhaltsstoffe sind Fruchtzucker (27 bis 44 %), Traubenzucker (22 bis 41 %) und Wasser (ca. 18 %). Weitere typische Inhaltsstoffe sind andere Zuckerarten, Pollen, Mineralstoffe, Proteine, Enzyme, Aminosäuren, Vitamine, Farb- und Aromastoffe. Honig kann flüssig oder auch fest (kristallisiert) sein. Dies hängt hauptsächlich von dem Verhältnis der beiden Einfachzucker Frucht- und Traubenzucker zueinander ab, aber auch davon, wie der Honig weiterverarbeitet und gelagert wird. Quelle: Wikipedia.

www.gebrauchtwagen-information.de - Ideetop.de - Guna Seidt, Wandbilder, Ölgemälde, Kunst und originelles aus der Ideenwerkstatt

Erste Hilfe

Es gibt viele Möglichkeiten sich Hilfe zu Joomla! zu besorgen. An vielen Stellen im Backend (Administrator) ist z.B. der Button „Hilfe“ zu finden. Mit einem Klick darauf erhält man weiterführende Informationen zu den Einstellungen und Funktionen des aktuell angezeigten Bildschirms im Backend. Weitere Links wo man Hilfe finden kann:

Deutsch

Englisch

Honig

Honig ist ein von Honigbienen aus dem Nektar von Blüten oder Honigtau erzeugtes Lebensmittel. Bienen lagern den Honig zur Nahrungsvorsorge in den Waben ihres Bienenstockes. Echter Bienenhonig ist ein Geschenk der Natur.
 

Bei der Ernte ist Honig immer klar und dickflüssig. Echter Imkerhonig kristalliert nach einiger Zeit , Honig wird trüb und teigig. Dieser Vorgang ist vollkommen natürlich. Kristallisierter Honig ist nicht verdorben sondern kann ganz einfach in einem Wasserbad mit warmem Wasser wieder verflüssigt werden.

Honig ist nicht gleich Honig! Ebenso groß wie die Unterschiede in Farbe und Konsistenz sind auch die Unterschiede in Duft und Geschmack.

Wir bieten Honig in folgenden Geschmacksrichtungen an:

 
 

Blütenhonig:

Blütenhonig wird der Honig aus dem Blütennektar vieler Pflanzen genannt. Er hat meist eine helle Farbe und einen milden Geschmack. Praktisch alle deutschen Blütenhonige kristallisieren nach ein bis sechs Wochen.

Rapshonig:

Rapshonig ist ein cremiger oder auch fester Honig. Farbe weiß bis elfenbein. Charakteristisches mildes Aroma.

Akazienhonig:

Sehr milder, lieblicher Geschmack. Sehr gut zum Süßen von Tee geeignet. Bleibt extrem lange flüssig. Helle (wässrige) bis goldgelbe Farbe.

Waldhonig:

Honigtauhonig von Fichten, Douglasien, Kiefern, oft aber auch von Laubbäumen wie z. B. Eiche und Ahorn. Kräftiger, leicht herber Geschmack, hell- bis dunkelbraun.

Tannenhonig:

Honig von der Weißtanne. Der typische Tannenhonig hat einen kräftig würzigen Geschmack. Weißtannenhonig bleibt mehrere Monate, manchmal sogar jahrelang flüssig.

Sonnenblumenhonig:

Charakteristischer, kräftiger Geschmack. Riecht etwas harzig. Typische hellgelbe bis orange-gelbe Farbe.

Löwenzahnhonig:

Sehr kräftiger, aromatischer, recht süßer Geschmack. Typische gelbe Farbe.

Kleehonig:

Sehr dünne Konsistenz. Milder Geschmack. Farbe weiß bis elfenbein.

Kastanienhonig:

Sehr kräftiger, herber, im Nachgeschmack etwas bitterer Honig.

Lindenhonig:

Extrem süßer, typisch fruchtiger Geschmack. Grünlich-weiße, manchmal auch gelbliche Farbe.

 

Je nach Ernte und Jahreszeit bieten wir weitere Honigsorten an.

Parameter

Sobald die eigene Website einer oder mehrere der vorgenannten Erweiterungen zugeordnet wurde, können die Details der Anzeige durch Einstellung der verschiedenen Parameter angepasst werden.

Die Standardparameter jeder Komponente können geändert werden, in dem man auf den Button „Optionen“ klickt.

Parameter können auch für einzelne Seitenelemente, wie z.B. für Beiträge, Kontakte und Menülinks angepasst werden.

Ist man mit dem aktuellen Aussehen der eigenen Website soweit zufrieden, sollte man möglichst alle Parameter in der Standardeinstellung belassen. Sobald man aber mit Joomla! einige Erfahrungen gesammelt hat und sich sicherer fühlt, kann man die Einstellparameter auch häufiger einsetzen.

Beispielseiten

Die Installation von Joomla! beinhaltet Beispieldaten, entwickelt, um einige der Optionen zu zeigen, die man zum Aufbau einer eigenen Website zur Verfügung hat. Neben den Informationen über Joomla! gibt es zwei Beispiele, entwickelt um den Einstieg in den Bau einer eigenen Website zu erleichtern.

Die erste Beispielseite heißt „Australische Parks“. Sie zeigt, wie man es schafft schnell und einfach eine persönliche Website ausschließlich aus den Bausteinen der Joomla!-Basisinstallation zu errichten. Es werden Weblinks, ein persönlichen Blog und eine sehr einfache Bildergalerie gezeigt.

Die zweite Beispielseite heißt „Obstshop“. Sie ist etwas komplexer und zeigt, was man tun sollte falls man eine Website für ein Unternehmen erstellen möchte, in diesem Falle für einen Obsthändler.

Je nachdem was für eine Art von Site man selbst erstellen möchte, könnte man auf die Idee kommen Erweiterung (engl.) hinzuzufügen, ein eigenes Template zu kaufen oder auch selbst zu erstellen. Viele Joomla!-Benutzer dagegen beginnen damit, eines der mitgelieferten Templates (engl.) anzupassen. Sie verändern CSS-Dateien, integrieren eigene Bilder und andere Gestaltungselemente die Einfluss auf die eigenen Seiten haben.